Nach einem ersten Termin werden die weiteren Kosten je nach Beschwerdebild und abgesprochener Behandlung in Anlehnung an die übliche Gebührenordnung für Heilpraktiker festgelegt. Somit orientieren sich die Kosten an der individuellen Therapie und sind für jeden Patienten unterschiedlich. Die nötigen Informationen finden Sie hier.


Diese Homepage wurde zuletzt am 06.09.2014 aktualisiert.

Sie sind hier: Startseite > Therapien > Schmerztherapien

 

Schmerztherapien

 

Migräne, Rheuma, Kopfschmerzen, Fibroneuralgie, etc. lassen sich wirkungsvoll mit einer Neuraltherapie nach Dr. Ferdinand Huneke oder der Homöosiniatrie behandeln. Bei der Neuraltherapie beeinflussen gezielte Injektionen mit Lokalanästhetika (Procain) das Vegetativum im Zell-Milieu-System. Zuvor wird über eine Störfeldsuche die Ursache chronischer oder akuter Schmerzzustände eingegrenzt. Bei der Homöosiniatrie werden homöopathische Heilmittel gezielt in einzelne Akupunkturpunkte injiziert und entfalten dadurch ihre Wirkung auf direktem Weg am entsprechenden Reflexorgan.


Bei der Magnetfeldtherapie werden niederfrequente, pulsierende Magnetfelder großflächig eingesetzt und durchdringen den ganzen Organismus. Diese Methode eignet sich gut zur Verbesserung des Zellstoffwechsels und des Lymphflusses, zur Entspannung von Nacken- und Rückenmuskulatur und somit zur Beschleunigung von Heilprozessen.


Die Akupunktmassage nach W. Penzel ist eine, von der klassischen Akupunktur abgeleitete Masseform, die ohne Nadeln über die Meridiane arbeitet, ohne die Haut zu verletzen. Diese energetische Therapie wirkt positiv auf die Selbstheilungskräfte des ganzen Organismus und eignet sich für die Behandlung von vielerlei Beschwerden, z.B. auch Rheuma, Durchblutungsstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, etc.

 

zurück zur Therapienliste

 

"Gesunde Links":
Auf ein Wort: